Industrie

Industrie2019-11-27T10:10:48+01:00

INDUSTRIE

Da der globale Wasserbedarf ansteigt und die Reinheit der Rohstoffe abnimmt, spielen die Nachfrage nach qualitativ hochwertiger Flüssigkeitsfiltration und technischen Wasseraufbereitungslösungen eine immer größere Rolle.

Vom einströmenden Rohwasser bis zur finalen Produktreinheit, von komplexer Chemie zur simplen Partikelentfernung, Fileder hat die Technik und das Personal, um die passende Filtrationslösung für Ihre Anwendung zu finden.

Technik

Grobe Partikel werden aus dem hereinströmenden Wasser herausgefiltert,
vom Kalkschutz in Boilersystemen bis zu finalen Polier-Anwendungen.

Pharma & Kosmetik

Es können validierte und zertifizierte Produkte angeboten werden in unterschiedlichen Flüssigkeitsviskositäten, von der kleinen Manufaktur bis zur regelmäßigen Großserienfertigung.

Automobilindustrie

Späneabfuhr von Kühlkreisläufen, Filtration von Farben und Lacken, Reinstwasserproduktion und die Flüssigkeitstrennung sind die Hauptanforderungen der Fertigung.

Stromerzeugung

Fileder arbeitet mit Elektrizitätswerken zusammen, um die Kalzium- und Magnesiumskalierung im Reinstwasserzufluss zum Boiler zu vermeiden. Häufig auftretende Problematiken betreffen die Partikel- und Bakterienkontrolle in den Kühltürmen.

Chemie & Petrochemie

Die Filtration und Reinigung von Flüssigmassengut und feinen Flüssigkeiten, Kleinserien, essentielle Vermeidung von Kreuzkontamination durch Wasser-Reinjektionsbrunnen garantieren eine finale Produktqualität und -konsistenz.

Elektronik

Kohle und Elektrolytflüssigkeitsfilter, die die Fasermigration verhindern, gewährleisten die Entfernung von organischen Feststoffen und Partikeln. Die Umkehrosmose / Deionisierung stellen eine fleckenfreie Trocknung von PCBs und anderen leitenden Komponenten sicher.

„Seit wir auf EP20 Kohleblöcke umgestellt haben, ist unsere Ausfallzeit geringer. Wir haben damit auch keine schwarzen Fleckenbildung auf der Chromoberfläche mehr, da die Kohleblöcke organische Stoffe effektiv entfernen. Seitdem nutzen wir das Fileder Produkt.“

Chris Danks, Samuel Heath

Häufige Anwendungen:

  • Technische Produkte werden mittels Partikelentfernung gereinigt und meist mit Umkehrosmose- oder DI-Wasser abgespült, bevor eine Beschichtung aufgetragen wird
  • In Kühlwasser- und Kondensatrückführungen wird für die Filtration von Sedimenten und anderen Verunreinigungen in den Rohren die Beutel-, Tiefen- oder Oberflächenfiltration verwendet
  • Bei Galvanikern wird für die Sedimententfernung Tiefenfiltrationskartuschen eingesetzt, für die Entfernung von organischen Stoffen nutzt man Kohlefilter und meist weisen sie Umkehrosmosesysteme für das Nachfüllen auf
  • Für Dampferzeugungsanlagen und Boiler wird Umkehrosmosewasser genutzt, um die Menge an gelöster Stoffe im Wasser zu reduzieren. Abschlammverluste werden verhindert und die Boiler vor Ablagerungen geschützt, wodurch Heiz- und Wartungskosten reduziert werden
  • Bei der Herstellung verschiedener Chemikalien – von Säuren bis Shampoos – wird oftmals die Beutel-, Tiefen- oder Oberflächenfiltration genutzt, um ein hochqualitatives Endprodukt ohne Klumpen, Gele und Sedimente zu garantieren
  • Reinstwasser wird in der Elektronik- und Pharmaindustrie verwendet, um potenzielle Verunreinigungen kleinster Elemente wie Salzen und Ionen zu vermeiden